NACHHALTIGKEITS-KONZEPT


Nachhaltigkeitskonzept Motto Catering GmbH

Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Ihnen, sehr geschätzte Stakeholder, Gäste, Kundinnen und Kunden (KundInnen), Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (MitarbeiterInnen), Lieferanten und Behörden, das Nachhaltigkeitskonzept der Motto Catering GmbH (Motto Catering) vorstellen.
Motto Catering wurde im Jahr 2001 gegründet und steht seit Beginn seiner Tätigkeit für Nachhaltigkeit, Regionalität und Diversität. Unser Unternehmen wurde im Jahr 2016 vom Umweltministerium mit dem österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. Da es uns ein wichtiges Anliegen ist, eine gesunde und lebenswerte Umwelt für die nachkommenden Generationen zu hinterlassen, wird die Auszeichnung von allen MitarbeiterInnen mit großer Freude, Einsatz und Verantwortung gelebt.

Mit einer stark steigenden Anzahl an organisierten Veranstaltungen haben wir eine gesellschaftliche Verpflichtung und Vorbildwirkung erlangt, welcher wir mit Demut und Bedacht nachkommen möchten. Durch die kontinuierliche Verbesserung unserer Betriebsprozesse setzen wir uns für eine nachhaltige und ökologisch verträgliche Wirtschaftsweise ein, um die Umwelt so gut wie möglich zu schonen. Die Nachhaltigkeit beginnt bei uns schon beim bewussten Handeln der MitarbeiterInnen, geht über den bedachten regionalen Wareneinkauf und endet bei der verantwortungsvollen Entsorgung des anfallenden Abfalls, welchen wir durch ein konsequentes Umsetzen der eingeführten Maßnahmen deutlich reduzieren konnten.
Der Erfolg unseres Geschäftsmodels baut auf der visionären Persönlichkeit des Eigentümers Herrn Schlacher, der Erfahrung des Managements und der Kompetenz unserer zahlreichen engagierten MitarbeiterInnen, von denen wir nicht nur unternehmerisches sondern auch nachhaltiges Denken und kontinuierliches Engagement einfordern, auf. 

Das Motto ist das Österreichische Umweltzeichen

Hohe Qualität und eine umweltfreundliche nachhaltige Firmenpolitik zählen zu den wichtigsten Voraussetzungen für eine Zertifizierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen für „Green Meetings und Green Events“. Gemäß der Richtlinie UZ 62 müssen effektive Umweltschutzmaßnahmen getroffen werden, welche eine nachhaltige Reduzierung des Energie- und Wasserverbrauchs, sowie die Reduzierung des Abfalls und die adäquate Müllentsorgung zum Ziel haben. Mit großem Engagement hat Motto Catering alle Vorgaben des umfassenden Kriterienkatalogs im Zuge der Zertifizierung erfüllt und wurde mit dem Umweltzeichen gewürdigt.

Das Motto ist höchste Kundenzufriedenheit

Das Angebot von Motto Catering ist sehr vielfältig und umfasst diverse Veranstaltungskonzepte, welche stets individuell auf unsere KundInnen und deren Bedürfnissen angepasst werden. Die ausgerichteten Veranstaltungen reichen von familiären Hochzeitsfeiern, über berauschende Weihnachtsfeiern bis hin zu traumhaften Bällen in der Hofburg Vienna und professionellen Kongressen im Austria Center Vienna. Um die Zufriedenheit unserer KundInnen sicherzustellen, bieten wir im Vorfeld individuelle Verköstigungen wie z.B. gluten- und laktosefreie, vegane und vegetarische Speisen an. Auf Wunsch können auch zugekaufte Halal-Gerichte serviert werden. Um die KundInnen über die Inhaltsstoffe der Gerichte zu informieren, erfolgt selbstverständlich auf allen unseren Menükarten eine korrekte Allergenauszeichnung.

Um unser Angebot stets zu verbessern, holen wir nach jeder Veranstaltung Feedback ein und bitten unsere KundInnen uns ihre Wünsche, Anregungen und Beschwerden mitzuteilen. Einerseits verwenden wir dabei standardisierte Fragebögen mit denen die KundInnen ihre Anregungen anonym mitteilen können, anderseits werden diese nach jeder Veranstaltung persönlich vom verantwortlichen ProjektleiterIn telefonisch kontaktiert und um ihre Meinung gebeten. Die Bewertung wird von der Geschäftsführerin und der Umweltbeauftragten ausgewertet um möglichen Verbesserungspotentiale abzuleiten.

Das Motto ist Regionalität mit hohem Qualitätsanspruch

Die Kenntnis über die Herkunft unserer Zutaten für die Speisen sowie der direkte Kontakt zu unseren regionalen Geschäftspartnern ist uns sehr wichtig. Nur eine sorgfältige Auswahl der Lieferanten kann den hohen Qualitätsanspruch, welchen wir unseren KundInnen liefern möchten, nachhaltig sicherstellen. Aus diesem Grund beziehen wir beispielweise den Großteil unseres Fischbedarfs von der Fischzucht „Gut Dornau“ aus Niederösterreich, das Bio Brot kommt von der „Dampf-Bäckerei Öfferl“ und das Bier und Wasser wird bei der lokalen Wiener „Ottakringer Brauerei“ eingekauft. Des Weiteren forcieren wir Kooperationen mit umliegenden landwirtschaftlichen Betrieben und beziehen - soweit möglich – Gemüse von regionalen Bauern. Dabei kommt der laufenden Kontrolle der bezogenen Produkte eine große Bedeutung zu, um eine durchgehend gleichmäßige Qualität sicherzustellen, welche die KundInnen auch schmecken können.

Zusammenfassend lässt sich schlussfolgern, dass der Fokus auf die Regionalität sowohl Vorteile für die Umwelt als auch für unsere KundInnen hat, da einerseits lange Transportwege wegfallen und anderseits viele unserer Kooperationspartner auf Qualität und nachhaltiges Wirtschaften hohen Wert legen.

Das Motto ist biologisch und fair

Bei Motto Catering achten wir sehr darauf, dass die bezogenen Produkte ökologisch angebaut und fair entlohnt werden. Als Großabnehmer von Kaffeebohnen ist es uns sehr wichtig, dass der Kaffee biologisch angebaut, unter fairen Arbeitsbedingungen geerntet und zu fairen Preisen bezogen wurde. Deswegen kaufen wir unseren Kaffee von der regionalen Rösterei „Kaffee Alt-Wien“, was unseren Bio -Fairtrade - Kaffee zu einem echten Genuss für unsere Gäste macht. Selbstverständlich wird eine Vielzahl an weiteren Bio & Fairtrade Produkten eingekauft, wie z. B. der Bio-Fairtrade -Tee von Demmer oder die Bio-Fairtrade-Schokolade von Zotter, welche von vielen regionalen Produzenten aus Wien und Niederösterreich bezogen werden.

Das Motto ist Diversity

Motto Catering ist trotz seiner Größe ein familiär geführtes Unternehmen, welches auf das respektvolle Miteinander auf allen Ebenen und Abteilungen sehr großen Wert legt. Nur zufriedene MitarbeiterInnen können ihr ganzes Potenzial ausschöpfen und die Ziele des Unternehmens bewusst mittragen und an der Erreichung dieser mithelfen. Wir sind stolz und dankbar für die Diversität, die im Betrieb gelebt wird. Ein internationales Team von Frauen und Männern mit verschiedenen Religionszugehörigkeiten, unterschiedlichen sexuellen Orientierungen und in verschiedenen Altersgruppen tragen zum Erfolg von Motto Catering bei. Großes Augenmerk wird auf eine offene Mitarbeiterpolitik gelegt, nach welcher die Stellen besetzt werden. Dabei spielen ausschließlich die Qualifikationen eine Rolle und nicht das Geschlecht oder die Art der Anstellung (Vollzeit oder Teilzeit).

Die Diversität unseres Unternehmens möchten wir mit einigen Beispielen illustrieren: Die Leitung des Unternehmens wird von einer Frau übernommen. Einerseits wird eine Schlüsselabteilung unseres Unternehmens von einem Mitglied der LGBT-Community geleitet, anderseits wurde letztes Jahr trotz höherer Kosten eine andere leitende Schlüsselkraft eingestellt, welche bereits 50plus ist. Eine strategische Position wurde letztes Jahr an eine Wiedereinsteigerin aus einem EU-Land mit Teilzeitanstellung vergeben.

Die flexible Arbeitszeitgestaltung wie z. B. Gleitzeit und Homeoffice gehören bei Motto Catering seit Jahren zum Standard, wodurch MitarbeiterInnen zu einer ausgeglichenen Work-Life-Balance verholfen wird. Außerdem wird auf das Wohl der Belegschaft geachtet, indem täglich in der eigenen Kantine frisch gekochte Mahlzeiten serviert werden. Frisches Obst und Kaffee, Tee und Wasser stehen allen MitarbeiterInnen ebenso unbegrenzt zur Verfügung.

Das Motto ist nachhaltig und umweltschonend

Bei Motto Catering kommt dem Umweltschutz eine vitale Rolle zu. Beginnend bei der Erstellung des Angebots, gefolgt vom Einkauf der Zutaten über die Zubereitung von Speisen bis zum Servieren der Mahlzeiten und der Müllentsorgung, achtet jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin in seinem/ihren Aufgabenbereich auf umweltschonende und nachhaltige Verwendung der eingesetzten Ressourcen. Da sich der Abfall nicht zur Gänze vermeiden lässt, haben wir ein effektives Abfallwirtschaftskonzept mit klar definierten Maßnahmen für die Optimierung der betrieblichen Abfallwirtschaft festgelegt.

An erster Stelle steht die Abfallvermeidung: Überall wo möglich versuchen unsere MitarbeiterInnen, den Abfall so gering wie möglich zu halten. Der Fokus liegt dabei auf einer möglichst genauen Planung – sowohl bei der Beschaffung der Lebensmittel als auch beim Zubereiten der Speisen. Damit Überproduktionen von Speisen für die Veranstaltungen wie z. B. bei Kongressen geringgehalten wird, arbeiten wir mit unseren Kunden eng zusammen und bereiten genügend Reserven vor, welche bei Bedarf kurzfristig verarbeitet werden können. Beim Einkauf wird eher auf Großbestellungen Acht gegeben, was einerseits den Verpackungsabfall reduziert und anderseits den Co2-Ausstoß beim Transport verringert. Des Weiteren wird in der Einkaufsabteilung darauf geachtet, dass unser Equipment in der Europäischen Union statt aus Übersee eingekauft wird, wodurch Transportemissionen vermieden werden. Durch die Digitalisierung der Angebots- und Rechnungserstellungsprozesse konnten wir knapp eine halbe Tonne Büro-Papier pro Jahr einsparen. Des Weiteren werden energieeffiziente Büro-Elektrogeräte, welche mit dem Energy Star ausgezeichnet sind, verwendet. Wassersparende Duschen und WC-Anlagen, welche sowohl zur Energie als auch Wasserverbrauchreduktion beitragen, werden in unserem Betrieb eingesetzt. Außerdem ist es für uns selbstverständlich alle elektronischen Geräte, Lichter und Heizungen täglich beim Verlassen der Büros auszuschalten bzw. runterzudrehen.

Eine ganz wichtige Rolle kommt der Wiederverwendung zu. Durch den intensiven Einsatz von Mehrwegprodukten vermeiden wir Müll! Dies betrifft z. B. den Einsatz von Mehrweggeschirr sowie Mehrwegflaschen und Großgebinden in unserem Getränkesortiment, wodurch wir zur Reduzierung von PET- und Einwegflaschen in erheblichem Ausmaß beitragen. Bei der Reinigung des Geschirrs mit biologisch abbaubarem Reinigungsmittel kommt die energieeffiziente Climate Bandtransportmaschine zum Einsatz, wodurch sowohl Wasser, Strom als auch Chemie eingespart werden. Nur durch die Anschaffung einer energieeffizienten Bandtransportmaschine reduzieren wir mehr als 15.000 Liter Wasser pro Jahr. Darüber hinaus wird das Geschirr mit einem Hochdruckreiniger vorgereinigt, wodurch der Wasserverbrauch zusätzlich herabgesetzt wird. Um den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten, haben wir eine bereits vorhandene Bandtransportmaschine in eine Korbtransportmaschine professionell und energieeffizient umbauen lassen.

Falls Einwegprodukte, wie z. B. Einweggeschirr verwendet werden müssen, achten wir darauf, biologisch abbaubare und nachhaltige Materialien wie Bambus zu verwenden bzw. den Abfall sorgsam zu trennen und für das Recycling vorzubereiten. In unserem Betrieb wird das Verpackungsmaterial recycelt, in dem wir es für Versendungen der Pakete wiederverwenden. Mit Sorgfalt wird in der Produktion der Speisen darauf geachtet, dass vorwiegend energieeffiziente Maschinen zum Einsatz kommen, deren Verwendung genau geplant wird, um unnötige Leerläufe zu vermeiden und damit Energiekosten, welche wir zu 100% aus Ökostrom abdecken, minimal zu halten. Durch regelmäßige Analysen des Energieverbrauchs werden Energiefresser identifiziert und Gegenmaßnahmen gesetzt. Da in der Produktion von Speisen Speisefett als Abfall anfällt, liefern wir dieses an unseren Partner „Bio Oil“ zur Entsorgung und Weiterverarbeitung zu „grünem Treibstoff“. Mit Hilfe der genannten Maßnahmen versuchen wir, unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten.

Das Motto ist ein gutes Gefühl

Durch das Hinweisen auf das Umweltzeichen auf allen Cateringveranstaltungen wollen wir unseren KundInnen die Gewissheit und Sicherheit geben, dass das Event nachhaltig und ökologisch bewusst organisiert wird. Die Verwendung von regionalen Produkten bei der Speisenzubereitung, die bei österreichischen Produzenten eingekauft wurden, sowie die Konsumation lokaler Getränke sollen unsere Gäste nicht nur leckeres Essen bekommen sondern auch das gute Gefühl bestärken, indem wir gemeinsam auf unsere Umwelt achten, und somit die Veranstaltung zur Gänze genießen können. Ihr Gastgeber, die Motto Group, veranstaltet jährlich einen Charity-Punch-Event um auf die Problematik von HIV-infizierten Kindern hinzuweisen. Dadurch konnten im Jahr 2019 mehr als EUR 120.000 gesammelt werden, welche einem Waisenhaus mit HIV-infizierten Kindern in Südafrika zur Verfügung gestellt wurden.

Das Motto ist „Green“

Sie wollen einen „Green Event“ veranstalten? Wir helfen Ihnen gerne dabei, da wir einerseits als Motto Catering bereits das österreichische Umweltzeichen erhalten haben und dadurch viele Vorgaben abdecken und anderseits das Know-how haben worauf Sie zusätzlich Wert legen müssen um für Ihre Veranstaltung eine „Green Event“-Zertifizierung zu bekommen.

Datenschutzbestimmungen